Virtuoser Start in die Theaterkooperation

AStA der Universität Duisburg– Essen führt weiteres Kulturticket für Studierende ein

Zu Beginn des Sommersemesters wurden die Studierenden der Universität Duisburg-Essen zwischen den Vorlesungen von zarten Klängen überrascht. Um die zukünftige Zusammenarbeit des AStAs mit den Theaterbetrieben Duisburgs anzukündigen, wurde ein Flügel vor die Bibliothek des Campus Duisburg gestellt. Pianist Kai Schumacher begleitete über eine halbe Stunde lang das Campustreiben und ließ die Studierenden den stressigen Semesterstart für einen kurzen Moment vergessen.  Auf den vom AStA aufgestellten Sofas und Liegen konnte dann nicht nur das gute Wetter genossen werden, sondern auch die klimpernde Darbietung. Parallel dazu verteilte der AStA Informationsmaterial zur bestehenden Theaterkooperation mit dem TUP und warb die im Mai startende Kooperation mit den Duisburger Kulturbetrieben an. Zurzeit können Studierende Stücke des Theaters oder Konzerte der Philharmonie für 5€ besuchen. Ab Mai wird der Eintritt dann, wie in Essen, für Studis der Uni Duisburg-Essen nur noch 1€ kosten.

Das musikalische Intermezzo generierte einige Aufmerksamkeit und zog das Interesse vieler Studierender auf sich, sagt auch Öffentlichkeitsreferentin Aylin Kilic: „Wir wollen der Studierendenschaft multimediale, bunte und dynamische Promo und Informationsmöglichkeiten bieten. Die Studierenden, die bei uns aus den verschiedensten Ländern kommen, wollen zwar über Angebote informiert werden, doch gehen diese durch die Informationsflut vor allem am Anfang des Semesters schnell unter. Informationen, die alle Sinne ansprechen, bleiben da einfach länger in den Köpfen.“

Die Aktion war ein voller Erfolg, da die Musik viele dazu animierte, auf dem Campus zu verweilen und eigenständig auf den AStA zuzukommen, um mehr über die breit gefächerte Arbeit der Studierendenvertretung zu erfahren.

Wir bedanken uns bei der Philharmonie für dieses Erlebnis und freuen uns schon auf die weitere Zusammenarbeit!