Kulturticket

Was kostet das Kulturticket?

Pro Besuch bezahlst du nur 1 Euro! Das gilt aber nur für dich persönlich.

Welche Veranstaltungen kann ich damit besuchen?

Fast alle Veranstaltungen der Theater und Philharmonie Essen (Oper, Ballett, Schauspiel, Konzert). Premieren und ähnliche Veranstaltungen sind ausgenommen.

Wo und wie bekomme ich das Ticket?

Du musst beim Theater Essen einmalig ein Antragsformular und eine aktuelle Studienbescheinigung (die Informationen Geburtsdatum, Matrikelnummer und Semesterzahl können geschwärzt werden) einreichen. Dies geht per E-Mail an kulturticket@tup-online.de, per Post oder an den Theaterkassen. Du bekommst dann postalisch das Kulturticket geschickt, welches ihr bei jedem Besuch dabei haben und vorzeigen müsst. Der Studierendenausweis alleine reicht also nicht. Hier geht es zum Formular: Antrag Kulturticket.

Wann kann ich mir eine Eintrittskarte für eine Vorstellung kaufen?

Ab 7 Tage vor einer Vorstellung kannst du eine Karte reservieren lassen. Die Reservierung ist dann bis einen Tag vor der Vorstellung gültig, man muss die Karte also bis dahin auch kaufen. An der Abendkasse könnt ihr aber auch spontan nach Karten fragen, eine Garantie gibt es jedoch nicht. Platzreservierungen sowie der Onlinekauf eines Tickets ist nicht möglich.

Wen kann ich bei weiteren Fragen kontaktieren?

Rückfragen können unter kulturticket@tup-online.de gestellt werden.

 

 

 

Pressemitteilung zur Einführung des Kulturtickets

Universität Duisburg-Essen besuchen ab sofort für 1 Euro Veranstaltungen der Theater und Philharmonie Essen TUP und AStA vereinbaren Einführung eines KulturTickets zum Wintersemester 2017/2018Für 1 Euro ins Theater oder ins Konzert: Das gilt ab dem Wintersemester 2017/2018 für Studierende der Universität Duisburg-Essen. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) und die Theater und Philharmonie Essen (TUP) vereinbarten jetzt die Einführung eines KulturTickets für alle ordentlich ein-geschriebenen Studierenden der Uni. Mit dem KulturTicket können ab dem 9. Oktober 2017 nahezu alle Eigenveranstaltungen im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in der Philharmonie Essen zum Preis von 1 Euro besucht werden. Grundlage für die langfristig angedachte Kooperation ist ein gemeinsames Ziel: AStA und TUP sind bestrebt, den Studierenden eine umfassende kulturelle Bildung zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen beide Institutionen als Bestandteile des städtischen Lebens im Bewusstsein der Bürger weiter gefestigt werden.Berger Bergmann, Geschäftsführer der TUP, betont: „Mit diesem neuen Angebot wollen wir die Hürde für Studierende so niedrig wie möglich halten, das Aalto-Theater, das Grillo-Theater oder die Philharmonie zu besuchen. Das Programm unserer fünf Sparten könnte nicht vielseitiger sein. Wir wünschen uns, dass man als junger Mensch einfach mal den Weg ins Theater oder ins Konzert findet – spontan und ohne finanziellen Aufwand. Es lohnt sich wirklich!“Lotti Kühnemann, AStA-Vorsitzende an der Universität Duisburg-Essen, meint:
„Uns liegt das Projekt sehr am Herzen, da wir mit der Kooperation allen Studierenden, unabhängig von ihrer finanziellen Lage, die Möglichkeit bieten können, an dem kulturellen Leben in Essen teilzunehmen. Wir freuen uns sehr, nach dem Semesterticket und der Möglichkeit, Fahrräder zu leihen, ein weiteres solidarisches Angebot zu schaffen. Mit mehr kulturellen Angeboten in den Universitätsstädten hoffen wir, die Universität Duisburg-Essen von der Pendeluniversität zur Bleibeuniversität zu machen. Mehr Infos auch auf: http://www.theater-essen.de/kulturticket/