Semesterticket

Das VRR- und NRW-Semesterticket
(Stand: Oktober 2015)

1. Allgemeines
2. Nutzungsrechte
3. Rückerstattung des Mobilitätsbeitrages
4. Vorkurs-Ticket
5. Politische Situation
6. Link-Sammlung

1. Allgemeines

Der größte Teil des Semesterbeitrages, den ihr jedes Semester zahlen müsst, ist für den Mobilitätsbeitrag vorgesehen. Der Mobilitätsbeitrag besteht aus aktuell 174,46€ für den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und zusätzlich 48,10€ für das NRW-Ticket.

Das Semesterticket gibt es als App, als PDF-Ausdruck oder ihr könnt es direkt auf euren Ausweis schreiben lassen. Alle Optionen jedoch gelten nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis. Die Ticketapp und der PDF-Ausdruck wurden im Wintersemester 2016/2017 eingeführt und funktionieren noch nicht 100%, weshalb wir dringend raten, sich das Ticket auf den Studierendenausweis laden zu lassen. Wendet Euch an dazu an das AStA-Sekretariat. Solltet Ihr schon kontrolliert und Euer App/PDF-Ticket als ungültig ausgegeben worden sein, dann könnt Ihr Euch wegen der zu zahlenden Gebühren an beschwerdemanagement@via-verkehr.de wenden. Mit dem Studierendensekretariat wurde abgesprochen, dass kein Studierender eine Gebühr bezahlen muss, weil die App bzw. der PDF-Ausdruck fehlerhaft ist.

Das Ticket besteht aus zwei Teilen, dem VRR-Ticket und dem NRW-Ticket. Ohne ein VRR-Ticket kann es kein NRW-Ticket geben.

Mit eurem Ticket könnt ihr in ganz Nordrhein-Westfalen den ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) nutzen. Dazu gehören U-Bahnen, Busse, Straßenbahnen sowie Regionalzüge, also Regionalbahn und Regionalexpress.

2. Nutzungsrechte

Neben der freien Fahrt im gesamten ÖPNV in NRW (und teilweise darüber hinaus, z.B. nach Osnabrück, siehe Link unter 6.), habt ihr außerdem die Möglichkeit im Gebiet des VRR ganztägig ein Fahrrad mitzunehmen. Außerdem habt ihr an Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen (außerdem am 24.12. und 31.12.) und nach 19 Uhr, die Möglichkeit eine weitere Person auf eurem Ticket mitzunehmen. Dazu legen wir euch auch die Kampagne Flüchtlinge mitnehmen ans Herz. Einen Button, der anderen signalisiert, dass ihr sie mitnehmen könnt, könnt ihr euch im AStA abholen.

3. Rückerstattung des Mobilitätsbeitrages

Wenn ihr euch im laufenden Semester exmatrikuliert, habt ihr gemäß der Ordnung zur Rückerstattung und Übernahme des Mobilitätsbeitrages die Möglichkeit, euch den Mobilitätsbeitrag anteilig erstatten zu lassen.

Wenn ihr euch für ein komplettes Semester (wichtig: Hier gelten die exakten Stichtage, also 01.10-31.03. und 01.04.-30.09) aus Gründen des Studiums im Ausland oder außerhalb des Gültigkeitsbereiches des Tickets befindet, könnt ihr den Mobilitätsbeitrag komplett erstattet bekommen.

Die Anträge müssen schriftlich eingereicht werden. Die Formulare dazu findet ihr unter: http://www.asta-due.de/service/ticketrueckerstattung/

Bei sonstigen Fragen zur Rückerstattung könnt ihr euch jederzeit an semesterticket@asta-due.de wenden.

4. Vorkurs-Ticket

Ihr werdet bald ein Studium an der Universität Duisburg-Essen beginnen und besucht deshalb zur Vorbereitung Vorkurse? Dann seid ihr seit dem Wintersemester 2015/16 nicht mehr auf teure Einzelfahrscheine angewiesen, sondern könnt ein Vorkursticket beantragen.

Dazu müsst ihr einfach diesen Berechtigungsnachweis von uns im AStA stempeln und unterschreiben lassen. Das machen wir nach individueller Absprache (per Mail an: semesterticket@asta-due.de) oder zu unseren Sprechzeiten, die ihr auf www.asta-due.de finden könnt.
Solltet ihr nicht die Möglichkeit haben nach Duisburg oder Essen zum AStA zu kommen (schließlich ist auch dafür ggf. ein Ticket nötig), schicken wir euch den Nachweis gerne per Post zu.

Mit dem Nachweis müsst ihr dann zu einem Verkehrsunternehmen im VRR-Gebiet, also z.B. der EVAG in Essen oder der DVG in Duisburg. Dort erhaltet ihr für 54,65€ das Vorkursticket. Mit diesem könnt ihr im gesamten VRR-Gebiet fahren. Das Ticket gilt ab einem frei wählbaren Termin für 30 Tage.

Wie beim Semesterticket könnt ihr am Wochenende, feiertags und nach 19 Uhr eine weitere Person auf eurem Ticket mitnehmen. Außerdem könnt ihr ganztägig euer Fahrrad mitnehmen.

5. Politische Situation

Das Semesterticket ist in den letzten Jahren häufig in den Medien präsent gewesen. Der VRR hatte geplant, den Preis des Tickets deutlich zu erhöhen. Dies konnten wir mit der Kampagne „So nicht, VRR!“ zunächst verhindern. Anschließend wurden aber dennoch gestaffelte Preiserhöhungen beschlossen, die wir nicht mehr verhindern konnten. Im Gegenzug konnten wir Verbesserungen wie das Vorkursticket und eine Ausweitung der Mitnahmeregelungen auf den ganzen VRR erreichen.

Im öffentlichen Diskurs war gelegentlich zu lesen, dass Studierende mit dem Semesterticket eine ungerechte Bevorzugung erfahren. Dabei wird allerdings außer Acht gelassen, dass es das einzige Ticket ist, bei dem eine große Gruppe, nämlich alle Studierenden einer Uni oder Hochschule, das Ticket zahlt, unabhängig davon, ob sie es brauchen. Durch dieses Solidarmodell ist es möglich, dass die Preise des Semestertickets im Vergleich zu anderen Tickets günstig bleiben.

6. Link-Sammlung

 

Wenn ihr weitere Fragen habt, steht euch das Referat für Ökologie und Mobilität in den angegebenen Sprechstunden und per E-Mail gerne zur Verfügung oder schreibt an semesterticket@asta-due.de.