30.05. Das Insektensterben- Vortrag

„Das „Insektensterben“ – zur Erfassung von Fluginsekten und der Abnahme ihrer Biomasse“ ein Vortrag von Thomas Hörren

Zum Vortrag: Über einen Zeitraum von 27 Jahren wurden in 63 Naturschutzgebieten Deutschlands, mit einem Schwerpunkt auf Nordrhein-Westfalen, Fluginsekten vom Entomologischen Verein Krefeld untersucht. Das Besondere: alle Untersuchungen sind durch einen Standard wissenschaftlich vergleichbar. Eine Auswertung dieser, in Einzelprojekten erhobenen Daten, ergab für diesen Zeitraum einen Rückgang von über 75% in den Biomasse-Werten. Die Publikation der Ergebnisse, im vergangenen Oktober, erhielt viel mediale Aufmerksamkeit und wurde vielfach, vor allem unter dem Wort „Insektensterben“, diskutiert. Doch: Wie genau werden Fluginsekten erfasst? Was ist die Biomasse von Fluginsekten und was kann aus den gewonnenen Daten gedeutet werden? Sterben unsere Insekten wirklich? Der Vortrag beantwortet Ihnen diese Fragen und gibt einen Einblick in das, was an Insekten durch unsere Naturschutzgebiete fliegt und flog.

Zur Person: Thomas Hörren studiert an der Uni Duisburg-Essen (M.Sc. Biologie), ist Koleopterologe und Coautor der Langzeitstudie zum Insektensterben (journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371%2Fjournal.pone.0185809). Einige von euch kennen ihn aus der Lehre oder als Kommilitonen.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr am Campus Duisburg LK063