Tag Archives: Hochschulpolitik

Eine Milliarde für eine Million – Studi-Hilfe jetzt!

+++NEUER ORT+++
Bitte beachtet, dass wir den Veranstaltungsort wechseln mussten, so dass wir nun gemeinsam auf der Katharinenstraße demonstrieren werden.
Wann: Samstag, 20.06.2020 um 12 Uhr
Wo: Katharinenstraße

Demo-Aufruf: Eine Milliarde für eine Million – Studi-Hilfe jetzt!

„Studierenden muss endlich geholfen werden! Das steht fest, aber das scheint die Bundesregierung nicht zu interessieren. Daher ruft das Bündnis Solidarsemester für den 20.06.2020 zu einer Demonstration in Berlin auf.“ – parallel dazu findet auch eine Kundgebung in Dortmund statt! Da nicht für alle Studierenden die Möglichkeit besteht nach Berlin zu fahren, bringen wir die Demo nach Dortmund. Auch hier zeigen wir, dass die bisher getroffenen Maßnahmen nicht genug sind.

Warum wir demonstrieren?
Viele Studierende erleiden durch die Corona-Krise erhebliche finanzielle Einbuße. 40% der Studierenden haben seit März ihren Job verloren. Wer jetzt kein Anrecht auf BAföG hat oder elterliche finanzielle Unterstützung erhält, hat ein Problem von dem der Staat leider nichts wissen will. Studienabbruch oder hohe Verschuldung sollten keine Option sein. Darum fordern wir (mehr) finanzielle Unterstützung für Studierende.
Also lasst uns gemeinsam laut sein und für Bildungsgerechtigkeit kämpfen!

Hier findet ihr die Pressemitteilung des fzs.

Stellungnahme des AStA zur Corona-Epidemie-Hochschulverordnung-CEHVO

Der AStA der UDE begrüßt die am 13.05.2020 verabschiedete Corona-Epidemie-Hochschulverordnung CEHVO. Insbesondere die positiv berücksichtigten Punkte, die auch schon in der „Task Force für Studiumund Lehre“ diskutiert wurden: Eine flächendeckende Freiversuchsregelung Die Erhöhung der individuellen Regelstudienzeit um ein Semester Diese … weiterlesen

Senatsvorsitzender hält wenig von studentischer Mitbestimmung.

Der Senatsvorsitzende der Universität Duisburg-Essen, Prof. Burak Atakan hält offenbar die Mitbestimmung von Studierendenschaft und akademischem Mittelbau für „unnötig kompliziert“. In der aktuellen Ausgabe des CAMPUS:REPORT der Universität Duisburg-Essen (Heft 01|2016) äußerte er seine Skepsis zur neuen Zusammensetzung der Lehrkommission, … weiterlesen

AStA kritisiert Veranstaltung mit Genozid-Leugner

Am 26. April veranstaltet der „Verein Türkischer Studenten“ in Duisburger Universitätsräumlichkeiten einen Vortrag mit dem Titel „Terror in Istanbul: Der größte Terroranschlag im 19. Jahrhundert“. Aufgrund des, in der Veranstaltungsankündigung skizzierten Inhalts und des eingeladenen Referenten wandte sich der Allgemeine … weiterlesen

AStA ist LPO2003-Fristverlängerung nicht ausreichend genug

Am 20. April verabschiedete der Landtag NRW eine Novelle des Lehrerausbildungsgesetzes, durch die u.a. die Auslauffristen für Studiengänge nach der Landesprüfungsordnung (LPO) 2003 um ein Jahr verlängert wurden. Dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Universität Duisburg-Essen geht diese Änderung aber nicht … weiterlesen

Wir bekennen weiterhin Solidarität gegen PUA

Zahlreiche Politische Organisationen und Medienschaffende kämpfen gemeinsam mit Student*innenvertretungen gegen Sexismus und Zensur. Solidarität lässt sich nicht brechen. Sie wächst. Am 02.03.2016 um 11 Uhr veröffentlichen abermals zahlreiche politische Organisationen und Medienschaffende innerhalb eines erweiterten Zusammenschlusses „zensierte“ Zeitungsartikel gegen Sexismus … weiterlesen

AStA kritisiert WAZ-Artikel

Heute Morgen veröffentlichte die WAZ einen Artikel, der die Schließung des muslimischen Gebetsraums am Campus Essen thematisiert. Diesen können wir als Studierendenvertretung nicht unkommentiert stehenlassen, vor allem weil dieser von bürgerlichen Ressentiments und rassistischen Vorurteilen gegenüber der muslimischen Studierendenschaft unserer … weiterlesen